„Medikamente richtig nehmen ist wichtig“

Aktionsmonat für eine bessere Compliance

Infomobil der Deutschen Seniorenliga informierte in verschiedenen Städten Sachsens über die Folgen mangelnder Therapietreue

Bonn 18.05.2010 Fast die Hälfte aller Patienten in Deutschland nimmt Medikamente entgegen der ärztlichen Verordnung unregelmäßig oder gar nicht ein. Ein ungünstiger Krankheitsverlauf, unnötige Krankenhausaufenthalte und eine enorme finanzielle Belastung des Gesundheitssystems sind die Folgen.

Wo die Ursachen mangelnder Therapietreue zu suchen sind und welche Maßnahmen Abhilfe schaffen können, sind Ziele der landesweiten Informations-Initiative der Deutschen Seniorenliga (DSL). Mit einer Auftaktveranstaltung in Dresden startete die DSL am 26. April 2010 den 1. Sächsischen Aktionsmonat zum Thema „Medikamente richtig nehmen ist wichtig“. Die Sächsische Staatsministerin für Soziales und Verbraucherschutz, Frau Christine Clauß, eröffnete die Veranstaltung mit einem Grußwort.

Vom 27. April bis zum 12. Mai war ein Infomobil in Sachsen unterwegs, das interessierte Bürgerinnen und Bürger über die Bedeutung der Therapietreue bei der Medikamenteneinnahme informierte. Nähere Informationen für eine bessere, auf den Patienten abgestimmte Medikamentenversorgung enthält die kostenlose Broschüre der Deutschen Seniorenliga e.V. „Medikamente richtig einnehmen“. Bestelladresse: DSL, Heilsbachstraße 32 in 53123 Bonn.

Weitere Informationen zum Aktionsmonat: www.richtige-medikamenteneinnahme.de. Einen Bericht über die Aktion finden Sie unter www.deutsche-seniorenliga.de/aktuelles